Link

Motiv-Biskuitroulade mit Marillen-Topfenfüllung

Zum ersten Mal habe ich mich an eine Motiv-Biskuitroulade gewagt! Und bin megastolz, dass sie mir beim ersten Mal gleich so super gelungen ist! Wahnsinn, in Echt sieht sie noch viel besser aus, als auf den Fotos… und schmecken tut sie… hmmm lecker!

Doch nicht nur das Motiv war mein Sorgenkind, sondern auch die Biskuitroulade an sich. Ich denke meine letzte selbst gebackene Biskuitroulade ist ungefähr 5 Jahre her, und das war damals auch die einzige. Das heißt diese schöne Roulade die ihr hier seht ist die zweite meines bisherigen Lebens! Unglaublich… aber wahr. Und weil ich selbst so glücklich bin mit der Roulade und meine Mama sich auch so sehr darüber gefreut hat, möchte ich euch mein Rezept gleich weitergeben.

Zutaten für eine Biskuitroulade

Motiv-Teig

  • 30 g weiche Butter
  • 30 g Kristallzucker
  • 1 Eiweiß
  • 35 g Mehl
  • 1,5 TL Kakaopulver

Biskuitroulade-Teig

  • 4 Eier (Größe L)
  • 120 g Kristallzucker
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • 40 g Maisstärke
  • 80 g Mehl

Biskuitrouladen-Füllung

  • 200 g Sahne
  • 1 Pkg. Sahnesteif
  • 250 g Topfen
  • 60 g Kristallzucker
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • Schale einer 1/2 Bio-Zitrone
  • 6 Marillen

Zubereitung

Zuerst müsst ihr euch ein schönes Motiv überlegen. Hierfür könnt ihr zum Beispiel im Internet nach Motiven suchen, oder eben selbst kreativ werden. Ihr übertragt euer Motiv am besten mit einem Bleistift auf das Backpapier. Tipp 1: Achtung, überlegt euch genau wo ihr eure Figuren platzieren möchtet. Denn wenn ihr später euren Teig einrollt könnte es sonst passieren, dass euer Motiv gar nicht zu sehen ist. Ich hab zum Beispiel den Fehler gemacht meine beiden Motive an unterschiedlichen Ecken aufzumalen. Deswegen musste ich meinen Teig vor dem Ausrollen auch schon durchschneiden, damit beide Motive sichtbar waren.

Biskuitrolle mit Muster1.

Nachdem ihr euer Motiv aufgemalt habt dreht ihr das Backpapier um. Denn wer möchte schon Bleistift am Kuchen? Für euren Motiv-Teig vermengt ihr die weiche Butter mit dem Kristallzucker, gebt das Eiweiß hinzu und mixt es gut durch. Dann das Mehl und Kakaopulver noch hinzugeben. Tipp 2: Ihr könnt euer Muster auch in Farben machen, hierfür einfach anstatt dem Kakaopulver etwas Lebensmittelfarbe zum Teig hinzufügen. Mit dem Teig euer Muster vorsichtig nachmalen. Lasst euch ruhig Zeit.

Biskuitrolle mit Muster2.

Nachdem ihr mit dem Muster fertig seid, gebt ihr das Backpapier in euer Gefrierfach bzw. in eure Gefriertruhe. Es sollte mindestens 15 Minuten eingefroren werden. Währenddessen könnt ihr schon mit dem Teig der Biskuitroulade beginnen. Hierfür trennt ihr die Eier, und schlagt das Eiweiß gemeinsam mit Kristallzucker und Vanillezucker steif. Nun hebt ihr langsam das Mehl und die Speisestärke unter die Eiweißmasse. Die Masse sollte schön vermengt sein.

Wichtig: Backrohr auf 210° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nun nehmt ihr euer Backpapier aus dem Gefrierfach. Verteilt die Biskuitmasse gleichmäßig über eurem Muster und streicht sie vorsichtig glatt. Passt auf, dass ihr hierbei nicht euer Muster zerstört. Backt euren Teig für 8 Minuten bei 210° Ober-/Unterhitze.

Tipp Nr. 3: Befeuchtet ein Geschirrtuch und legt es zum Auskühlen auf eure Biskuitroulade. So behält der Teig genug Elastizität, dass ihr ihn später ohne Probleme einrollen könnt, und er euch nicht bricht.

Für die Füllung der Biskuitroulade: Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Topfen mit Kristallzucker und Zitronenschale vermengen. Marillen in kleine Stücke schneiden und hinzugeben. Zum Schluss noch die aufgeschlagene Sahne mit einer Teigspachtel unterheben. Die Creme auf die noch leicht warme Biskuitroulade auftragen. Je nach Wunsch, der Breite  oder Länge nach aufrollen. Im Kühlschrank für ca. 2 Stunden kühlstellen. Servieren!

Sieht die Roulade nicht einfach fantastisch aus? Also ich bin begeistert… und auch der Geschmack ist ein Highlight. Die Marillen geben der Roulade nämlich eine tolle säuerliche Note. Ein ideales Dessert für heiße Sommertage!

Biskuitrolle mit Muster3.

Biskuitrolle mit Muster4.

Biskuitrolle mit Muster.

Mit meiner Biskuitroulade möchte ich bei der Blogevent-Party von Fräulein Kuchenzauber teilnehmen. Ich wünsche ihr ALLES, ALLES LIEBE zu ihrem ersten Bloggeburtstag, und dass noch viele weiterer folgen mögen!! Liebe Stini, alles Liebe und Gute, deine Beiträge sind der Hammer! Ich freue mich sehr, dass ich auf deinen Blog gefunden habe. Ich werde sicher in der kommenden Zeit noch häufiger bei dir vorbeischauen! 🙂

banner-facebook-geburtstag

16 Kommentare zu „Motiv-Biskuitroulade mit Marillen-Topfenfüllung

  1. Das sieht wirklich köstlich aus!
    Das werde ich bestimmt bald testen :)!
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei mir vorbei schaust :)!
    Liebe Grüße Carla!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Nancy 🙂 Dankesehr!! Da freue ich mich natürlich sehr, wenn dir meine Roulade gefällt. Sie ist auch gar nicht so aufwendig wie sie aussieht, also unbedingt mal nachbacken! Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s